20.4 C
Mannheim
Sonntag, Juli 3, 2022
StartAktuellDr. Bodo Schiffmann hält Rede in Walldorf (inkl. Video)

Dr. Bodo Schiffmann hält Rede in Walldorf (inkl. Video)

Dr. Bodo Schiffmann hält Rede in Walldorf, Bürgermeisterin hört eine Weile zu, schüttelt den Kopf und verschwindet. Die CDU-Politikerin Christiane Staab kandidiert aktuell für den Landtag. Im Dezember 2018 wurde sie zum zweiten Mal als Bürgermeisterin für weitere 8 Jahre gewählt.

Bürgermeisterin Staab

Am Montag, den 30.11.2020 fand eine Demonstration der Graswurzelbewegung Querdenken bzw. Querdenken 622 statt. Redebeiträge und zwischendurch musikalische Beiträge standen auf dem Programm der Versammlung.

Werbung

Bilden Sie sich selbst eine Meinung, Videobeitrag:

Jeden Montag auf der Drehscheibe in Walldorf demonstriert eine Gruppe von ca. 50 bis 60 Personen für die Wiederherstellung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung und das Ende der Maßnahmen der Rechtsverordnungen.

Seit April ist das Leben vieler Menschen eingeschränkt, so mancher spricht von Berufsverboten die per Verordnung beschlossen wurden. Man denke an die Musiker und Gastronomien, die Veranstalter usw.

Von bereits vier Musikern aus der Region ist die Rede, Musiker die nicht mehr weiterwussten und den Freitod wählten. Doch darüber berichtet man als Presse ja nicht, der Kodex verbietet es.

Ist es nicht grob fahrlässig von einer Maskenpflicht zusprechen? Eigentlich doch unzulässig diesen Begriff zu nutzen und eine generelle Pflicht zu suggerieren?

Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden und darf nicht verschwiegen werden: Maskenpflicht kennt Ausnahmetatbestände! Somit keine generelle Pflicht!

“Selbstverständlich kennt die Verordnung Ausnahmen, diese werden auch so kommuniziert, die Maskenpflicht gilt somit nicht generell, sondern grundsätzlich.” – Ordnungsamt der Stadt Wiesloch.

“Die oben zitierte Aussage der Stadt Wiesloch ist zutreffend.” so das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis – Büro des Landrats – am 13.11.2020

Kein Hinweis zu den Ausnahmetatbeständen welche die Rechtsverordnung eindeutig vorschreibt.

Gegendemonstration vor der Evangelischen Kirche in Walldorf.

Sie haben scheinbar ein Problem dabei, wenn sich Menschen Umarmungen oder zur Begrüßung ein Küsschen geben. Wie man einem Artikel der RNZ entnehmen kann. Laut RNZ haben die Gegendemonstranten einen Leserbrief eingereicht. Starke Kritik üben sie auch gegenüber Polizei und Ordnungsamt. Diese hätten nicht ausreichend dafür gesorgt das Abstand gehalten wird.

Gegendemonstration AntiFa / Evang. Kirchengemeinde

Ob die Gegendemonstranten schwer alkoholisiert waren kann nicht eindeutig bestätigt werden, aufgrund der Stadiongesänge wie beim Fußball, drängt sich einem jedoch der Eindruck auf.

Keine Dialogbereitschaft, es wurde nur gepöbelt. Und Krakeelt – d.h. laut schreien [um Streit anzufangen]; lautstark schimpfen; sich lautstark streiten. Sie fordern Solidarität, jedoch in einer aggressiven Tonalität. An ihrer Seite der evangelische Pfarrer.

Einige Impressionen der Demonstration:

Weiterführende Informationen:

Dr. Bodo Schiffmann ist seit dem Frühjahr besonders bei YouTube aktiv, laut eigener Aussage geht es ihm vor allem darum zu Informieren. In TV-Talkshow werden Kritiker der Corona-Maßnahmen augenscheinlich nicht eingeladen. Warum eigentlich nicht?

Bundestagsdrucksachen:

Schlussfolgerungen der Bundesregierung aus der Risikoanalyse imBevölkerungsschutz 2012 bezüglich eines Corona-Pandemie-Ausbruchs:

https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/211/1921115.pdf

Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012:

https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Anfrage fragdenstaat.de

Laut Beitrag in der NZZ vom 20.03.2020 wurde im Januar 2012 dem Deutschen Bundestag eine Risikoanalyse zum Bevölkerungsschutz des Robert Koch Instituts (RKI) präsentiert (Drucksache17/12051): bzgl. einer Pandemie durch Virus Modi-Sars.
Es war also schon vor Jahren fast alles bzgl. des jetzigen Pandemie-Szenarios bekannt, Erfahrungen einer aktuellen Situation lagen bereits im Januar 2020 aus China vor.
Warum wurden die in der o.g. Risikoanalyse vorgeschlagenen Vorgehensweisen bzgl. Bevorratung von Schutzkleidung, Masken etca. von den Verantwortlichen nicht zeitnah, spätestens aber schon im Januar 2020 umgesetzt?

Quelle: https://fragdenstaat.de/anfrage/covid-19-pandemie-bundestag-drucksache-1712051

Werbung
  • Frieden und Freiheit
  • Sommer T-Shirts 2022 Frieden und Freiheit
  • Goldsparbox und Goldsparen

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung