5.6 C
Mannheim
Donnerstag, Januar 21, 2021
Start Nachrichten aus der Metropolregion Rhein-Neckar Das Kreisforstamt informiert: Holzgewinnung am Bammertsberg in Bammental

Das Kreisforstamt informiert: Holzgewinnung am Bammertsberg in Bammental

Seit dem 11. Januar sind Waldarbeiter aus unserer Region im Gemeindewald Bammental am Bammertsberg aktiv, um dort sowohl erntereife als auch absterbende Buchen einzuschlagen. Die Arbeiten an dieser Stelle werden je nach Witterung voraussichtlich bis in den März hinein andauern.

Von den dort zur Fällung vorgesehenen Buchen ist jeder fünfte Baum von einer durch Pilzbefall verursachten Komplexerkrankung befallen, die an sogenannten „Schleimflussflecken“ erkennbar ist und die Bäume zum Absterben bringt. Bei der Holzernte geht es darum, den regionalen, ökologischen und nachwachsenden Rohstoff Holz durch das Ernten von über Jahrzehnten gewachsene Bäume zu gewinnen. Damit stellt die heimische Forstwirtschaft den stetig wachsenden Bedarf an Holz sicher. Im Übrigen liegt der jährliche Pro-Kopf-Holzverbrauch der Bevölkerung in Deutschland bei rund 1,6 Kubikmeter. Die Ernte des Holzes erfolgt unter Beachtung aller Kriterien der Nachhaltigkeit und unter Berücksichtigung der Belange des Naturschutzes. So werden alte Bäume und Totholz aus Naturschutzgründen stehen gelassen.

Was vielen nicht bewusst ist: Dem Wald tut es sehr gut, wenn er aufgelichtet wird. Durch das Auflockern des Kronenraums bleibt bei einem Regen weniger Wasser auf den Blättern hängen. Es fällt mehr Regen direkt auf den Boden und kann so die Vegetation besser mit dem kostbaren Nass versorgen. Wird die Baumzahl im Wald reduziert, verdunstet der Wald insgesamt auch weniger: Fachleute gehen davon aus, dass ein Wald im Vergleich zu einer Freifläche etwa die 10-fache Wassermenge verdunstet. Außerdem entstehen auf kleineren Blößen durch den Lichteinfall wichtige Lebensräume für diejenigen Waldbewohner, die auf Licht und Wärme angewiesen sind, etwa Insekten wie Wildbienen und Schmetterlinge, so das Kreisforstamt.

Wer Fragen zur Waldbewirtschaftung hat, kann sich an den zuständigen Förster, Herrn Reinhard (u.reinhard@rhein-neckar-kreis.de), wenden.

Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

- Advertisment -

Most Popular

Schatthausen: Durchfahrtsstraße aktuell noch gesperrt (Stand ca. 22:20 Uhr)

Durchfahrtsstraße d.h. Ravensburgstrasse aktuell noch gesperrt - Kaminbrand Pelletheizung In einer Seitenstraße zur Ravensburgstrasse am Ortseingang von Baiertal kommend,...

Waibstadt – Am Schulzentrum mehrere Scheiben eingeworfen – Polizei sucht Zeugen

Waibstadt/Rhein-Neckar-Kreis (ots) Wie erst jetzt gemeldet, warfen in der Nacht von Freitag auf Samstag unbekannte Täter am Schulzentrum in Waibstadt...

Gesundheitsamt: 15 Personen in einer Brühler Alten- und Pflegeeinrichtung mit dem Coronavirus infiziert bzw. positiv auf das Coronavirus getestet

In einer Brühler Alten- und Pflegeeinrichtung wurden nach aktuellem Stand der Ermittlungen 15 Bewohnende positiv auf das Coronavirus getestet, teilt das...

Kurzfristige Sperrungen an der K 4190 zwischen Epfenbach und der L 532 bei Waldwimmersbach am Donnerstag

Straßenbauamt: Kurzfristige Sperrungen an der K 4190 zwischen Epfenbach und der L 532 bei Waldwimmersbach am Donnerstag, 21. Januar, wegen Baumfällarbeiten

Recent Comments