8.7 C
Mannheim
Samstag, April 20, 2024
StartAktuell HeadlineWeihnachts- und Neujahrsgrußwort 2021/2022 von Landrat Stefan Dallinger

Weihnachts- und Neujahrsgrußwort 2021/2022 von Landrat Stefan Dallinger

Um es klar zu sagen: Der Betrieb von Impfzentren gehört nicht zur Kernkompe-
tenz einer Verwaltung. Es war eine logistische Meisterleistung des gesamten
Landratsamts, dass seit Beginn der Impfkampagne – also vor fast genau einem
Jahr – in unserem Zuständigkeitsbereich bereits weit über eine halbe Million Imp-
fungen durchgeführt werden konnten.
Ich habe es schon früh gesagt und möchte es noch einmal betonen: Der Weg
hinaus aus dieser Pandemie führt nur über das Impfen. Darum bitte ich Sie, sich
nicht nur selbst impfen zu lassen, sondern auch mit Mitmenschen, die einer Impfung vielleicht noch skeptisch gegenüberstehen, zu reden und sie vom großen
Nutzen der Corona-Schutzimpfung zu überzeugen: Die aktuelle Entwicklung auf
den Intensivstationen zeigt es ja leider deutlich: Ungeimpfte haben ein deutlich
erhöhtes Risiko, einen schweren Krankheitsverlauf von Covid-19 durchmachen zu müssen.
Angesichts dieser vierten Welle mag man es fast nicht glauben, doch im nun
beinahe abgelaufenen Jahr gab es durchaus auch Phasen, in denen so was wie Normalität herrschte. Leider war es rückblickend eine trügerische Ruhe. Immerhin konnten wir so im Landratsamt auch abseits von Corona neue Projekte auf
den Weg bringen oder abschließen.
Ich bin sehr froh, dass der Kreistag am 20. Juli einstimmig die Fortschreibung
des Mobilitätskonzepts Radverkehr beschlossen hat. Der Kreis möchte gemein-
sam mit den Kommunen die Radverkehrsinfrastruktur ausbauen. Mit sicheren und attraktiven Radwegen leisten wir so einen wesentlichen Beitrag zur Mobilitätswende.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wohl keiner von uns hätte vor einem Jahr gedacht, dass uns Corona noch einmal
vor solch ein herausforderndes Jahr stellt. Der Lichtblick in Form der damals
neuen Impfstoffe ließ uns alle auf ein baldiges Ende der Pandemie hoffen. Impf-
stoff gibt es zwar inzwischen, doch leider haben sich noch nicht genügend Men-
schen gegen das Coronavirus impfen lassen und so befinden wir uns mitten in
der vierten Welle.

Im Auftrag des Landes hatten wir in Windeseile drei Impfzentren aufgebaut und bis zum 30. September betrieben. Seitdem kümmern wir uns um die Mobilen
Impfteams, die wegen der vielen nötigen „Booster“-Impfungen vom Land nach
und nach aufgestockt wurden. Mit dauerhaften Impfaktionen und Impfstützpunkten hat der Kreis zusammen mit seinen Partnern, dem Universitätsklinikum Heidelberg und den Kommunen, in kürzester Zeit viele zuverlässige Impfangebote geschaffen. Sogar den Standort PHV haben wir gewissermaßen reaktiviert.

Werbung

Eng damit zusammen hängt natürlich der Klimaschutz. In der Sitzung am 14.
Dezember hat der Kreistag einstimmig die Fortschreibung des Klimaschutzkon-
zepts für den Landkreis beschlossen. Was ich besonders toll finde: Dieses Klimaschutzkonzept ist unter Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger des Kreises entstanden, die im Frühjahr auf unserer Online-Beteiligungsplattform www.beteili-
gung-im-kreis.de sechs Wochen lang Vorschläge und Anregungen zum Entwurf
gemacht haben. Mein herzlicher Dank an alle, die sich dabei eingebracht haben!
Es gibt viele weitere Vorhaben, die der Konzern Rhein-Neckar-Kreis im Jahr 2021
angestoßen, begleitet oder sogar schon abgeschlossen hat. Exemplarisch dafür
seien für unsere GRN-Kliniken der laufende große Um- und Erweiterungsbau am Standort Schwetzingen oder der Neubau der Urologie in Eberbach genannt, der Anfang nächsten Jahres eingeweiht werden soll.

Und dank der fantastischen Spende von Dietmar Hopp können wir in den nächs-
ten Jahren auch am Standort Sinsheim investieren: Seine Stiftung unterstützt den
Rhein-Neckar-Kreis bei der bisher größten Baumaßnahme in seiner Geschichte:
Mit einer Fördersumme von 25 Millionen Euro beteiligt sich die Stiftung am Neu-
bau eines Funktionsgebäudes an der dortigen GRN-Klinik. Sie sehen selbst – auch im nächsten Jahr wird es in diesem Landkreis keinen Stillstand geben. Mein herzlicher Dank gilt allen Mitarbeitenden des Konzerns Rhein-Neckar-Kreis. Mit ihrem großen Einsatz tragen sie dazu bei, dass die Bürgerinnen und Bürger in unserem Landkreis gerne leben und sich hier wohlfühlen.

Liebe Kreiseinwohnerinnen und Kreiseinwohner,
vor uns liegt erneut ein spezielles Weihnachtsfest, denn noch immer drückt die Corona-Pandemie unserem Leben ihren Stempel auf. Viele von uns freuen sich auf ein paar geruhsame Tage mit unseren Familien und Freunden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien in dieser besonderen Zeit ein besinnliches
und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten und glücklichen Start ins Jahr
2022.

Bitte bleiben Sie weiterhin achtsam und schützen Sie sich, Ihre Mitmenschen und
Ihre Liebsten.

Herzliche Grüße
Stefan Dallinger
Landrat des Rhein-Neckar-Kreises

Quelle: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Werbung
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Goldankauf Wiesloch
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • pressemeier
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Pressearbeit PR Agentur RPM

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung