18.3 C
Mannheim
Samstag, Juli 2, 2022
StartAktuell HeadlineNewcomer, Talente und viel Potenzial: Regionale Künstler ernteten beim zweiten Wieslocher Songcontest...

Newcomer, Talente und viel Potenzial: Regionale Künstler ernteten beim zweiten Wieslocher Songcontest viel Anerkennung

„Rampensau-Faktor und tierisch auf den Punkt“

Newcomer, Talente und viel Potenzial: Regionale Künstler ernteten beim zweiten Wieslocher Songcontest viel Anerkennung

Werbung

Wiesloch. 16. Mai 2022. „Wir sind begeistert“, so der O-Ton aus den Reihen des Publikums beim 2. Wieslocher Songcontest. Doch nicht nur für die Zuschauer waren die beiden Vorrunden ein Erlebnis, das nachhaltig beeindruckt hat. Auch bei der zweiten Auflage von „Live dahäm“, die wiederum auf der Bühne des Palatins ausgetragen wurde – diesmal auch mit Live-Publikum – waren strahlende Gesichter zu sehen.

Die Künstler von hier sind es, deren schlummerndes Potenzial es zu entdecken gilt. Es müssen nicht immer die bekannten Bandnamen, Duos oder Solokünstler sein, die Garanten sind für Gänsehaut und hochfliegende Emotionen. Auch die Noch-Unbekannten können das – völlig ohne Starallüren und Erwartungshaltung. „So eine große Bandbreite wie beim Song-Contest habe ich bei einem Konzert noch nicht erlebt. Ihr lebt alle eure Musik“, resümierte Jurymitglied und Session-Mitbegründer Harry Schubkegel die beiden Vorrunden. Komplett machten das Jury-Trio Lisa Biggel, Frontfrau der Band Vido (Vorjahres-Sieger des Song Contests), sowie Vollblut-Schlagzeuger Rainer Dettling.

Die Jury kürte die Sängerin und Gitarristin Liz Silex zur Siegerin des ersten Konzertabends. „Ich finde es grandios zu hören, wie harmonisch eine Stimme und eine Gitarre miteinander umgehen können“, argumentierte Rainer Dettling, „die Dynamik, die da stattgefunden hat, war einfach toll: Tierisch auf den Punkt und in einer Stimmlage wunderschön zusammenfasst“. Lisa Biggel meinte zur Siegerin: „Du hast mit mir als Zuhörerin richtig viel gemacht“. Harry Schubkegel konstatierte: „Es ist eine Gnade, wenn man so eine Stimme hat.“ Die Moderatorin, Andrea Michels vom städtischen Kulturamt, ergänzte: „Du hast vielen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.“ Das Publikum, das einen weiteren Finalisten pro Abend auswählen durfte, votierte per Applaus für die 17-jährige Dielheimerin Magdalena Schaust. Stefan Keller, Toningenieur und Pianist der Wieslocher Band „Busters“, überraschte die Newcomerin spontan mit einer Einladung in sein Rauenberger Tonstudio, um dort ihre Musik aufzunehmen und meinte: „Ich mag Sachen, die auch mal weggehen von den 1-6-2-5-Harmonien.“

In der zweiten Vorrunde stimmte die Jury für die Mannheimer Künstlerin „Ultramaryn“. Lisa Biggel hatte viele Argumente für die Entscheidung: „Eine super Performance, Rampensau-Faktor, Multitasking-Fähigkeit, dass es kracht – und doch gleichzeitig Nahbarkeit, Zerbrechlichkeit und die Verbindung zum Publikum“. Das Publikum klatschte schließlich die Band „Trip to Paradise“ ins Finale. Rainer Dettling stellte zudem beim zweiten Konzertabend „verdammt viel Energie“ fest.

Vier Gewinner ziehen nun ins Finale ein, doch auch alle anderen Musiker gingen nicht leer aus und bekamen je einen Gutschein des Walldorfer Musikhauses Session ausgehändigt. Eine Antrittsgage erhielt ebenfalls jeder Künstler. Vier – entsprechend gestaffelte – Preisgelder sind für das Finale ausgelobt. Ermöglicht haben dies die Sponsoren MLP, Stefan Keller sowie das Musikhaus Session.

Der 2. Wieslocher Song Contest als Kooperationsveranstaltung der Stadt Wiesloch, der Bürgerstiftung und des Palatins ist zu einem kleinen Juwel im Kulturkalender avanciert, der den Newcomern und noch unentdeckten Talenten in der Region die Bühne bietet, die sie verdienen und der das künstlerische Potenzial, das in ihnen schlummert, aus der Schublade holt. Professionell moderiert wird der Wettbewerb von Andrea Michels, die sich in nahezu fünf Vorrundenstunden nicht ein einziges Mal verhaspelte.

Das Finale geht am 28. Mai 2022, 20 Uhr, über die Bühne des Staufersaals im Palatin. Der Eintritt beträgt 10 Euro inklusive ein Freigetränk. Alle Infos unter www.wieslochersongcontest.de. Den Stream der Vorrunden ist unter https://www.palatin.de/kunst-kultur/live-stream/ abrufbar.

Quelle: Palatin Wiesloch

Werbung
  • Sommer T-Shirts 2022 Frieden und Freiheit
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Frieden und Freiheit

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung