16.6 C
Mannheim
Freitag, Juni 14, 2024
StartAktuell HeadlineKretschmann würdigt besonderes ehrenamtliches Engagement - auch Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Mannheim erhält...

Kretschmann würdigt besonderes ehrenamtliches Engagement – auch Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Mannheim erhält Bundesverdienstkreuz

Stuttgart (ots)

Anlässlich des Tages des Ehrenamtes hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann an 17 Bürgerinnen und Bürger für besonderes ehrenamtliches Engagement das Bundesverdienstkreuz überreicht und ihren Einsatz gewürdigt.

„Unsere starken Kommunen, unser innovativer Mittelstand, unsere exzellente Wissenschaftslandschaft und unsere vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich freiwillig und ehrenamtlich für unser Gemeinwesen engagieren, sind die Säulen, die unser Land ganz besonders ausmachen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an 17 Bürgerinnen und Bürger am 9. Dezember 2022 im Neuen Schloss in Stuttgart. Die Ordensaktion fand anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamtes statt. Ehrenamtliches Engagement hält das Land zusammen

Werbung

„Das ehrenamtliche Engagement hält uns auf besondere Weise zusammen, ist Ausdruck von Humanität und Bürgersinn und prägt auch die politische Kultur des Landes“, betonte Winfried Kretschmann. Viele Bürgerinnen und Bürger seien bereit, einen persönlichen Beitrag zur guten Entwicklung des Gemeinwesens zu leisten. Solidarität, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft zeigten sich dabei in sehr verschiedenen Formen. Sie reichten von Nachbarschaftshilfe, über Bürgerinitiativen, Vereine und Verbände bis hin zu oft sehr individuellem Engagement für Menschen oder eine Sache ohne organisatorischen Rahmen. Das sei so zum Beispiel in der Kultur, in den Kirchen, in der Kommunalpolitik, im Sozialbereich, in der Kinder- und Jugendarbeit, im Sport, im Natur- und Umweltschutz, in der Bildung oder in der Völkerverständigung. „Die Ordensprätendentinnen und Ordensprätendenten stehen auch stellvertretend für die vielen Millionen Menschen in unserem Land, die sich freiwillig engagieren und ragen doch heraus. Denn sie sind durch ihr Wirken, ihre Tatkraft und auch ihre Persönlichkeit zu echten Vorbildern geworden, die zur Nachahmung anregen. Sie haben ihren Beitrag dazu geleistet, dass es in unserer Gesellschaft nicht nur ein Nebeneinander, sondern ein wirkliches Miteinander gibt“, unterstrich Winfried Kretschmann.

Für ihre Arbeit über Jahre und Jahrzehnte hinweg, ihre Initiative und Kreativität, ihre Einsatzbereitschaft, ihr Durchhaltevermögen, und für alles, was sie für ihre Mitmenschen und das Gemeinwesen geleistet haben, dankte Ministerpräsident Winfried Kretschmann ihnen sehr herzlich. Tag des Ehrenamtes

Der Tag des Ehrenamtes (International Volunteer Day for Economic and Social Development, IVD) ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von den Vereinten Nationen beschlossen.

Gruppenbild – Staatsministerium Baden-Württemberg

Ordensträgerinnen und -träger

Gertrud Brückmann, Bruchsal Mina Bylow-Schiele, Ostfildern Bernd Deigner-Grünberg, Freiberg am Neckar Siegfried Frosdorfer, Bad Buchau Reiner Greulich, St. Leon-Rot Dr. Joachim Hahn, Plochingen Helga Hartleitner, Crailsheim Friedrich Haug, Pfalzgrafenweiler Heide-Maria Heusch, Freiburg im Breisgau Wolfgang Knobloch, Waldbronn Andrea Le Lan, Tübingen Petra Pachner, Aalen Renate Reinhart, Hohentengen am Hochrhein Konrad Ritter, Neuried Günter Schramm, Mannheim Martin Walter, Bietigheim-Bissingen Dr. Gisela Wittner, Radolfzell am Bodensee

Reiner Greulich ist seit 1982 bei der Polizei Baden-Württemberg und setzt sich nicht nur dienstlich, sondern vor allem auch ehrenamtlich für Sicherheit und Kriminalitätsverhütung ein. Er ist an zahllosen Stellen Impulsgeber und Motor für neue Initiativen und Kooperationen, genauso wie für eigene Vereinsgründungen. Greulich ist Geschäftsführer des Vereins „Sicheres Heidelberg“, der sich für mehr Sicherheit und die Verhütung von Verbrechen in der Stadt einsetzt. Das von ihm ins Leben gerufene Projekt „Heidelberger Opferfonds“ gibt jungen Straftätern die Möglichkeit, Verantwortung für ihre Taten zu übernehmen. Unter seiner Federführung wurde 2009 der „Heidelberger Präventionspreis“ ins Leben gerufen und er war Mitinitiator des seit 2011 in der Region angebotenen „Zivilcouragetrainings“. Im „Antidiskriminierungsnetzwerk Heidelberg“ engagiert er sich für die Förderung interkultureller Kompetenzen. Des Weiteren hat Reiner Greulich die Initiative „Beistehen statt rumstehen“, die Helfende in Notsituationen würdigt, das Projekt „Würde“ als praktizierter Opferschutz, die Initiative „Wachsame Nachbarschaft“ und die Aktion „Zeig Betrügern die rote Karte“ im Bereich der Seniorensicherheit durch sein großes Engagement maßgeblich geprägt.

Quelle: Presseportal.de

Werbung
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • pressemeier
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Pressearbeit PR Agentur RPM
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Goldankauf Wiesloch

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung