5.2 C
Mannheim
Dienstag, Dezember 6, 2022
StartAktuell HeadlineWieslocher Marionettentheater informiert - "Schaufensterbühne endet"

Wieslocher Marionettentheater informiert – „Schaufensterbühne endet“

Eine außergewöhnliche Spielsaison endet nun für das Wieslocher Marionettentheater. Corona bedingt musste das Team Kreativität zeigen und startete im Sommer mit der Aktion „Schaufensterbühne“. Die letzten Wochen war es für Zuschauer und Zuhörer möglich, wöchentlich wechselnde Szenen aus der Geschichte von „Julnar, die Meerfrau“ im neu dekorierten Schaufenster zu erleben und den passenden Text per Telefon zu hören. Das Team des Theaters und deren Sprecher David Heintz (bekannt aus „Wiesloch sehen, hören und genießen“) freuten sich über die gute Resonanz.

Doch 1001 Nacht können die Puppen des Theaters nicht in der Wieslocher Innenstadt verbringen und so ist das das letzte Kapitel des Marionetten Märchens noch bis kommenden Donnerstag zu erleben.
Im letzten Teil der Geschichte will das Meermädchen ihren geliebten Prinzen Bader von der bösen Hexe befreien. Ob ihr das gelingen wird? Und welche Hilfe dabei die Freunde der Krebskönig, das Seepferdchen und der Oktopus spielen? Es bleibt weiterhin spannend. Wie immer zu sehen Hauptstraße 91 und zu hören unter der Telefonnummer 06201-2492412.

Werbung

Das Marionettentheater möchte sich auf diesen Weg bei der Stadt Wiesloch, David Heintz, dem Stadtmarketing e.V., Engelmann Grafik Design und Erik Braun für die Unterstützung bedanken. Ohne deren Engagement wäre die Realisierung des Projektes nicht möglich gewesen.

Über eine finanzielle Unterstützung würde sich das Team des Theaters freuen.
IBAN: DE 90 6729 2200 0121 3889 01
Und vielleicht kehrt die Schaufensterbühne mit einer zweiten Folge aus 1001 Nacht zurück in die Innenstadt Wieslochs.

Quelle: Stadtverwaltung Wiesloch

Werbung
  • Frieden und Freiheit
  • Strom Privat MediumRectangle

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung