19.3 C
Mannheim
Sonntag, Juni 16, 2024
StartAktuellKirchheim L 598 - Schwerer Unfall zwischen Pkw und Fußgänger Fußgänger tödlich...

Kirchheim L 598 – Schwerer Unfall zwischen Pkw und Fußgänger Fußgänger tödlich verletzt

Heidelberg-Kirchheim
L 598: Schwerer Unfall zwischen Pkw und Fußgänger
Fußgänger tödlich verletzt – PM Nr. 2

Heidelberg-Kirchheim / L 598 (ots)

Die Verkehrspolizei Heidelberg hat die Ermittlungen zum Hergang des Verkehrsunfalls aufgenommen, bei welchem am späten Dienstagabend auf der L 598 ein zunächst unbekannter Fußgänger nach der Kollision mit einem Pkw ums Leben gekommen war.

Ein 33-jähriger Skoda-Fahrer war gegen 22:15 Uhr von Kirchheim in Richtung Sandhausen unterwegs, als er einen 85-jährigen Jogger erfasste, welcher offenbar zwischen der Abzweigung zur B 535 und dem Leimener Weg die Fahrbahn überqueren wollte; nach bisherigem Ermittlungsstand von links nach rechts. Der Mann erlitt durch die Kollision so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Werbung

Sowohl der Leichnam des Verstorbenen, als auch das Fahrzeug des 33-Jährigen wurden zur weiteren Klärung des Sachverhalts beschlagnahmt. Ebenso wurde ein Sachverständiger zur Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzugezogen. Die gerichtsmedizinischen Untersuchungen befinden sich im Gange.

Im Zuge erster verkehrspolizeilicher Ermittlungen ergab sich noch an der Unfallstelle der Verdacht, dass der 33-jährige Skoda-Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls unter Drogeneinwirkung stand. Zum Zwecke einer Blutentnahme musste dieser die Beamtinnen und Beamten auf die nächstgelegene Dienststelle begleiten. Auch der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Während der Unfallaufnahme war der besagte Streckenabschnitt vollgesperrt; die Berufsfeuerwehr der Stadt Heidelberg befand sich zur Ausleuchtung der Unfallstelle mit vor Ort. Am Pkw des 33-jährigen Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Zeugen des Unfalls oder auch Personen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich dringend mit der Verkehrspolizei Heidelberg unter Tel.: 0621 / 174-4111 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Presseportal.de

Werbung
  • Goldankauf Wiesloch
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • pressemeier
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • Pressearbeit PR Agentur RPM
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung