14.9 C
Mannheim
Dienstag, Juni 18, 2024
StartBlaulicht MeldungenHeidelberg - 5-jähriges Kind im Lastenfahrrad der Mutter verletzt; Autofahrer flüchtet

Heidelberg – 5-jähriges Kind im Lastenfahrrad der Mutter verletzt; Autofahrer flüchtet

Zeugenaufruf der Polizei

Heidelberg (ots)

Ein Autofahrer schneidet das Lastenfahrrad einer Frau, indem sich auch ihr Sohn befand. Die Mutter muss mit ihrem Fahrrad ausweichen und ihr 5-jähriger Sohn wird beim Unfall leicht verletzt.

Werbung

Der Autofahrer flüchtet, ohne anzuhalten.

Am gestrigen Montagvormittag gegen 11 Uhr fuhr ein Pkw VW Sharan mit Heppenheimer Kennzeichen (HP) auf der John-Zenger-Straße in Fahrrichtung Sickingerstraße.

Auf Höhe Sickingerstraße setzte sich der Autofahrer wieder vor ein Lastenfahrrad, das er zuvor überholt hatte. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Lastenrad.

Aufgebracht schlug noch die 38-jährige Radfahrerin und Mutter gegen das Auto, aber der Autofahrer fuhr einfach weiter. Auch auf Schreie der Frau reagierte er nicht.

Die Frau stürzte zu Boden. Geistesgegenwärtig zückte die Fahrradfahrerin noch ihr Mobiltelefon und fotografierte das flüchtende Auto des Unfallverursachers.

Ein Passant, dessen Personalien noch nicht bekannt sind, half der Frau auf. Die Radfahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Aber ihr 5-jähriger Sohn, der im Lastenkorb mitfuhr, verletzte sich leicht.

Die besorgte Mutter begab sich selbstständig mit dem Jungen in medizinische Behandlung und erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei.

Der flüchtige Autofahrer wird wie folgt beschrieben: Alter circa Mitte 50 Jahre, kleine kräftige Statur, kurze schwarze Haare, Bart (möglicherweise Vollbart), Brille. Bekleidet war der Autofahrer mit einem weißen T-Shirt.

Der hilfsbereite Passant und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Heidelberg unter der Telefonnummer 0621 174 4111 (während der Dienstzeiten) oder zentral mit dem Polizeipräsidium Mannheim mit der Zentralnummer 0621 174 0 (rund-um-die-Uhr) in Verbindung zu setzen.

Auch an das „Gewissen“ des Autofahrers wird appelliert, „melden Sie sich bei der Polizei!“

Quelle: Presseportal.de

Werbung
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • pressemeier
  • Pressearbeit PR Agentur RPM
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • Goldankauf Wiesloch
  • Goldsparbox und Goldsparen

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung