18.4 C
Mannheim
Dienstag, Mai 21, 2024
StartAktuell HeadlineMannheim - Polizeiliche Bilanz der durchweg friedlichen Time Warp

Mannheim – Polizeiliche Bilanz der durchweg friedlichen Time Warp

Mannheim (ots)

Am vergangenen Wochenende fand von Samstagabend, 19:30 Uhr, bis Sonntagmittag, 14:00 Uhr, auf dem Mannheimer Maimarktgelände die international bekannte Technoveranstaltung „Time Warp“ statt und zog etwa 20.000 Besucher aus fast 80 verschiedenen Ländern in die Quadratestadt.

Um die Sicherheit der Veranstaltung zu gewährleisten, war das Polizeipräsidium Mannheim am gesamten Wochenende mit einer Vielzahl an Einsatzkräften unter dem bewährten Einsatzkonzept der vergangenen Jahre rund um das Veranstaltungsgelände sowie auf den genutzten Anreisestraßen zugegen. Auf dem Gelände war wie üblich eine Polizeisonderwache eingerichtet, welche während der gesamten Veranstaltung durchgängig besetzt war. Durch mobil und stationär eingesetzte Kräfte der Verkehrspolizei mussten an- und abreisende Gäste jederzeit mit Kontrollen – insbesondere auf den Verkehrsrouten rund um das Veranstaltungsgelände – rechnen. Stationäre Kontrollstellen auf den umliegenden Autobahnen wurden gemeinsam mit Beamtinnen und Beamten des Hauptzollamtes Karlsruhe (auf deren Pressemitteilung sowie Kontrollergebnis wird verwiesen) eingerichtet. Weiterhin wurden verdächtige Personen auf dem Veranstaltungsgelände, wie auch im näheren örtlichen Umfeld um das Maimarktgelände kontrolliert.

Werbung

So kam es insgesamt zu 433 kontrollierten Fahrzeugen und 1.107 Personenkontrollen. In der Bilanz erfassten die Ermittlerinnen und Ermittler 290 Strafanzeigen. Davon erwarten 261 Personen eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Einsatzkräfte stellten folgende Betäubungsmittel sicher:

174,83 Gramm Marihuana

89 gedrehte Joints

58,46 Gramm Kokain

19 Trips LSD

203,64 Gramm Amphetamin

132,22 Gramm Methamphetamin / Crystal

437 Tabletten + 110,2 Gramm XTC

19,36 Gramm MDMA

1 Gramm Psilocybinhaltige Pilze

Sowie mehrere Kleinstmengen anderer chemischer Drogen.

39 Fahrzeugführer bzw. Fahrzeugführerinnen nahmen unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teil. Alle Personen mussten eine Blutprobe abgeben und erwarten nun ein Straf- oder Bußgeldverfahren. Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug war an der jeweiligen Kontrollörtlichkeit beendet. Im Gesamten wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von mehr als 25.000 Euro erhoben.

Weiterhin kam es auf dem Veranstaltungsgelände zu mehreren Raubdelikten, wobei die Täter unbeobachtete Momente in Menschenansammlungen ausnutzten und den Geschädigten die Halsketten gewaltsam entriss. Die Anzahl der so entwendeten Halsketten ist noch nicht abschließend geklärt und bedarf weiterer Ermittlungen.

Zwei Besucher leisteten vor dem Festgelände massiven Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamte und griffen diese tätlich an.

Gegen 23:30 Uhr störte ein unbeteiligter Festival-Besucher eine Verkehrskontrolle auf der Xaver-Fuhr-Straße und griff unvermittelt die beiden eingesetzten Beamten an. Hierbei verletzte sich einer der Polizeibeamten so schwer, dass er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen und operativ behandelt wurde. Abgesehen von den beiden genannten Gewalttaten verlief die Veranstaltung durchweg friedlich.

Quelle: Presseportal.de

Werbung
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • pressemeier
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Pressearbeit PR Agentur RPM
  • Goldankauf Wiesloch
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung