5.5 C
Mannheim
Samstag, März 2, 2024
StartAllgemeinGemeinderatswahlen in Wiesloch: Wie stehen die Chancen für die Grünen ohne Dr....

Gemeinderatswahlen in Wiesloch: Wie stehen die Chancen für die Grünen ohne Dr. Veits?

Nichts sei so stetig wie die Veränderung, sagt man. Doch manchmal braucht es Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, bis es zu einer strukturellen und grundlegenden Veränderung kommt.

Gerhart Veits war 34 Jahre lang der Mann an der Spitze der Partei Bündnis 90 / Die Grünen in Wiesloch. Seit 1989 Stadtrat und Fraktionsvorsitzender. Doch plötzlich und unerwartet für die Wieslocher Bürger, tritt Veits von seinen Ämtern zurück und tritt nach eigenen Angaben sogar aus der Partei in Wiesloch aus.

Werbung

Was war geschehen? – Wie kam es zur Spaltung der Partei in zwei verfeindete Lager?

Veits spricht von: schmutzigen, hinterhältigen und verlogenen Intrigen. Neben ihm treten weiter vier Gemeinderäte zurück. Eine feindliche Übernahme ist quasi erfolgt. Der Feind im Inneren, so ist das in der Parteipolitik. Daher sagt man ja auch, Politik ist ein schmutziges Geschäft. Der alte Herr wurde vom Thron der Macht gestürzt, von den jungen grünen, der nächsten Generation.

Gabriela Lachenauer, Kai Jacob und Jürgen Kretz bilden nun den Vorstand des OV Wiesloch. Weitere Informationen reichen wir nach, sobald die Kandidatenliste für 2024 vorliegt und uns die Pressemitteilung der Grünen erreicht.

Stadtrat-vs-OB
Stadtrat Veits vs OB Elkemann

Der ehemalige Fraktionsvorsitzender der Grünen rechnet mit seiner ehemaligen Partei ab

„Intrigen sind immer schmutzig, verlogen und hinterhältig, umso mehr, wenn sie eigentlich bloß persönliche Hintergründe haben. Warum sollte das bei den Grünen anders sein?“ schreibt Gerhard Veits, der von 1998 bis 2013 Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen in Wiesloch war.

Ganze 5 von 8 Gemeinderäten verließen die Grüne Fraktion und legen ihre Mandate nieder. Namentlich folgende Personen: Susanne Merkel, Katharina Ebbecke, Ayfer Celik, Sebastian Sauter und Gerhard Veits. Eine gemeinsame Erklärung dieser findet sich hier: Link zur Internetseite von Veits.

„Hintergrund ist eine üble Intrige des aktuellen OV-Vorstandes, der mithilfe von neu eingetretenen Mitgliedern eine Liste der Unbekannten und politisch unbefleckten für die nächste Gemeinderatswahl durchgesetzt hat, intransparent, gegen die bisherigen Leistungsträger*innen, mit monatelangem Täuschen und Verbergen.“ erklärt Gerhard Veits.

Siehe auch: Pressebericht in der Rhein-Neckar-Zeitung

„Intrigen sind immer schmutzig, verlogen und hinterhältig, umso mehr, wenn sie eigentlich bloß persönliche Hintergründe haben. Ich benenne in einer Stellungnahme Details und Hintergründe und nehme zu den im Pressebericht zitierten Akteuren Stellung.“ so Veits auf seiner Internetseite. Und fährt fort: „Ich selbst bin seit 1982 Parteimitglied, habe den Ortsverband Wiesloch mit gegründet und bin seit 1989 Stadtrat und Fraktionsvorsitzender. In diesen 34 Jahren bin ich 7x zur Wahl gestanden und von der Wieslocher Bevölkerung jedes Mal mit Spitzenergebnissen bestätigt worden. Ich habe 7 Gemeinderatswahlen maßgeblich mitverantwortet, die wir Grüne stets erfolgreich und ohne Streit gestaltet haben. Ich habe viele bekannte Leute in Wiesloch zu den Grünen und auf die grüne Liste gebracht.“

Veits schreibt auch, er habe „in all den Jahren circa 30.000 €“ an die Partei gespendet.

Abschließend schreibt der Wieslocher Kinderarzt, der in der Coronazeit Massenimpfungen vornahm: „Die Grünen sind meine politische DNA. Der Austritt aus der Partei fällt mir daher nicht leicht. Ich stehe wohl wie kein anderer in meiner Stadt für grüne Kernthemen (Verkehrswende, erneuerbare Energien, Natur- und Umweltschutz). Ich lebe sie und trete offensiv dafür ein. Wo jedoch Intrige, Lug und Trug die offene und faire Auseinandersetzung verdrängen, da bin ich nicht mehr zu Hause. An weichgespülten, entkernten Grünen, die sich in der Sitzung mit ein paar Blumenkübeln zufriedengeben und dafür die Elkemann-Politik durchwinken, wird in Wiesloch niemand mehr Interesse haben.“

Ob man Gerhard Veits als Grünen-Politiker und Gemeinderat möchte oder nicht, er wird sicher doch irgendwie fehlen. Schließlich war er der größte Kritiker von Oberbürgermeister Dirk Elkemann, und er nahm selten ein Blatt vor den Mund. Sah er, subjektiv gesehen, Verfehlungen des OBs, schreckte er auch nicht davor, rechtliche Mittel gegen den OB einzuleiten.

Wahlkampfplakat 2019

Bündnis 90 / Die Grünen Wiesloch quo vadis?

Aus der Wahl 2019 gingen die Wieslocher Grünen gestärkt als größte Fraktion heraus. In den Wahlkampf 2024 gehen sie nun scheinbar als eine gespaltene Partei. Als ein Ortsverein, der die Parteiquerelen erst einmal verdauen muss.

Quellen:

Veits Internetseite

Werbung
  • Pressearbeit Agentur RPM
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Goldankauf Wiesloch
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung