19.6 C
Mannheim
Dienstag, Juli 23, 2024
StartBildungModernen Klavierunterricht online nehmen

Modernen Klavierunterricht online nehmen

Anfänge des Klavierunterrichts

Seit es das Klavier gibt, gibt es auch den Unterricht am Klavier. Mit den großen Virtuosen kamen auch die Schüler, die ihnen nachziehen wollten. Daher hatten die meisten großen Komponisten, wie Beethoven auch immer ihre Klavierschüler.

Das war natürlich vor allem dann praktisch, wenn man als Komponist vielleicht mal gerade nicht so viele Aufträge hatte. Bezahlt wurde man als Klavierlehrer auch nicht schlecht, vor allem, wenn die Schüler aus gutem Hause kamen. Dafür fuhr der Klavierlehrer dann aber auch zum Schüler nach Hause. Heutzutage ist es ja eher umgekehrt.

Klavierunterricht heute

Der Klavierunterricht hat sich seit seinen Anfängen weiterentwickelt. Will man in heutiger Zeit Klavierunterricht nehmen, so ist das im Allgemeinen kein Problem. Besonders in Städten ist das Angebot groß und man hat als Schüler eine relativ gute Auswahl.

Allerdings ist es heutzutage eher üblich, dass man als Klavierschüler hin zum Klavierlehrer fährt – oder zur Musikschule. Das kostet natürlich Zeit. Eventuell ist es auch mit einer längeren Fahrt verbunden. Man muss also auch immer die Kosten fürs Benzin einberechnen, wenn man darüber nachdenkt, Klavier zu lernen.

Umso bitterer ist es, dass gerade Jugendliche nach einer gewissen Zeit die Lust am Klavierspiel verlieren. Woran mag das liegen?

Häufig ist es so, dass der Klavierunterricht 3.0 einfach nicht so ist, wie man sich das vorgestellt hat. Größtenteils hat sich an den Methoden in den letzten Jahrzehnten auch nicht viel geändert. Es wird immer noch viel gedrillt und der Lernstoff ist verhältnismäßig trocken. Selbst Erwachsenen fällt es schwer, so Klavier zu lernen.

Klavier lernen mal bei YouTube ausprobieren

Viele Erwachsene holt aber der alte Traum vom Klavierspielen immer wieder ein. Und so liegt es nahe, einfach mal bei YouTube zu schauen, ob man nicht ein gutes Klavier Tutorial finden kann, z. B. zu einem Stück, das man sehr gerne mag. Erwartungsgemäß wird man hier auch schnell fündig. Es gibt zig Videos, in denen ein vermeintlicher Klavierlehrer zeigt, wie du dein gewünschtes Stück spielen kannst. Viele Erwachsene erfreuen sich dann an ersten Erfolgserlebnissen. Diese Freude vergeht jedoch schnell, sobald man einmal ein paar Wochen nicht mehr am Klavier war. Da möchte man dann das geliebte Stück nochmal spielen – und man erinnert sich einfach nicht mehr, wie es funktioniert. Das Gelernte ist einfach weg. Wenn man die Menschen fragt, was sie da genau gelernt haben, stellt sich auch heraus, dass sie eigentlich nicht wissen, was sie da genau gespielt haben. Sie haben lediglich mit den Augen vom Bildschirm abgelesen und mit den Händen auf der Klaviertastatur nachgespielt – quasi kopiert. Dies ist ein sehr einseitiges Lernen, weil es viele unserer Sinne gar nicht miteinbezieht, obwohl das Lernen mit allen Sinnen viel effektiver wäre – und auch mehr Spaß machen würde.

Mit einer Klavier-App lernen?

Mittlerweile gibt es neben YouTube auch für alles und jeden Zweck eine eigene App. Natürlich auch fürs Klavierlernen. Auch hier bekommt man dann gezeigt, welche Taste man wann zu drücken hat. Und was man dann spielt, klingt auch meistens relativ gut. Aber letztlich ist es nichts anderes als bei den YouTube-Klavier-Tutorials: Man drückt lediglich auf den Tasten herum, ohne zu wissen, was man da konkret tut. Auch hier wird es dir so gehen, dass du schnell vergisst, was du konkret gelernt hast – leider. Dafür ist das Lernen einfach zu einseitig. Um richtig Musik zu machen, brauchst du einfach eine Methode, die alle Sinne miteinbezieht. Damit du nicht nur „Tasten drückst“, sondern mit Gefühl und einem tiefen Verständnis für Musik ganzheitlich Klavier lernen kannst. Daher rate ich dir, einfach mal die Zapiano®Methode auszuprobieren.

Mit der Zapiano®Methode ganzheitlich Klavier spielen lernen

Bei Zapiano® kannst du das Klavierspielen nach einer ganz neuen Methode lernen. Wir haben die Zapiano®Methode entwickelt. Darin lernen wir mit allen unseren Sinnen das Klavierspiel: also mit unserem Gehör, mit dem Verstand, mit dem Herz, mit den Augen und natürlich mit den Händen. Dabei unterteilen wir die Musik grundsätzlich erst einmal in drei Elemente: Harmonik, Melodik und Rhythmik. Jedes dieser Elemente kombinieren wir einzeln mit einem Sinneskanal, z. B. die Augen mit der Melodik. Das passiert z. B. beim Notenlesen. Oder wir kombinieren das Ohr mit der Harmonik: so können wir Akkorde heraushören. Nach und nach wirst du so musikalisch immer kompetenter. Du verstehst Musik einfach in der Tiefe.

Du siehst, dass das Lernen dadurch sehr strukturiert ist. Aber wir achten darauf, dass du auf deinem aktuellen Stand auch immer schon am Klavier schön spielen kannst. Du kannst also neben dem Lernen auch auf jedem Niveau dich einfach ans Klavier setzen und ein paar schöne Klänge aus ihm herausholen. Das ist ganz wichtig, denn so bleibst du am Ball.

Nach und nach schaffst du dir in unseren Kursen immer mehr Wissen. Dabei kannst du sowohl nach Noten lernen, als auch über das Gelernte frei zu improvisieren und selbst zu variieren. Das macht dann richtig Freude und ist nur möglich, weil du ganzheitlich vertieft Klavier spielen gelernt hast – und weil du die einzelnen Elemente Harmonik, Melodik und Rhythmik kombiniert mit den einzelnen Sinnen wirklich verinnerlicht hast.

Neben dem ganzheitlichen Lernen bist du bei Zapiano® auch nie auf dich alleine gestellt. Bei Zapiano® gibt es eine tolle Community. Dort kannst du Videos von deinem Klavierspiel hochladen und dich mit anderen Klavierspielern auf deinem Niveau austauschen, liken, teilen und kommentieren… Weiterhin hast du auch in jedem Kurs die Möglichkeit, uns einmal pro Monat ein Video von deinem Klavierspiel zuzusenden. Wir schauen uns das dann an und du bekommst ein Feedback mit wertvollen Tipps und Tricks von einem unserer Zapiano®Coaches.

Probiere doch Zapiano® einfach mal aus. Hier erhältst du weitere Informationen. Schau dir gerne zu jedem Kurs mal eine kostenlose Probelektion an. Teste einfach selbst aus, was zu deinem Spielniveau und zu deinem Geschmack am besten passt.

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung