12.6 C
Mannheim
Samstag, Mai 18, 2024
StartAktuellDas Deutschlandticket im VRN

Das Deutschlandticket im VRN

VRN beschließt offiziell die Aufnahme des Deutschlandtickets in den Verbundtarif zum 1. Mai 2023

Nachdem am 31. März der Bundesrat abschließend der Einführung des Deutschlandtickets zugestimmt hat, hat der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) heute der Aufnahme des Deutschlandtickets in den Verbundtarif des VRN offiziell zugestimmt.

Die Vorbereitungen für das neue Angebot haben schon viel früher begonnen. Der VRN hat seit geraumer Zeit gemeinsam mit den Verkehrsunternehmen daran gearbeitet, alle VRN-Stammkunden auf das Deutschlandticket umzustellen. Denn das Deutschlandticket, das monatlich 49 € kosten wird, ist günstiger als die meisten VRN-Jahreskarten und bietet mit der deutschlandweiten Gültigkeit eine viel größere Reichweite.

Werbung

Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim und Vorsitzender des Zweckverbandes Verkehrsverbund Rhein-Neckar sagte dazu: „Der ÖPNV in der Region ist bereit für das Deutschlandticket und die knapp 3 Millionen Bewohnerinnen und Bewohner im Verbundgebiet des VRN werden vom günstigeren Preis und der deutlich größeren Reichweite profitieren. Dies ist ein relevanter Baustein, um den umweltfreundlichen Nahverkehr weiter zu stärken und vor allem Pendlerinnen und Pendler zum Umstieg zu bewegen. Die Erkenntnisse aus dem 9 Euro-Ticket im Sommer haben aber auch gezeigt, dass Bund und Länder die Investitionen in Angebot und Infrastruktur nicht vergessen dürfen. Nur durch eine Kombination von attraktivem ÖPNV-Netz und Deutschlandticket kann die Verkehrswende dauerhaft gelingen.“

Dr. Michael Winnes, VRN-Geschäftsführer, dazu: „Das Deutschlandticket ist ein gewaltiger Fortschritt für unsere Fahrgäste. Kein Abokunde muss mehr darüber nachdenken, wo die Verbundgrenze liegt und plötzlich sein Ticket nicht mehr gilt.  Durch das Deutschlandticket erübrigt sich am 1. Mai auch die für Schüler und Azubis schwer verständliche tarifliche Abgrenzung der Westpfalz. Damit ist nun endlich auch die Integration des WVV endgültig abgeschlossen. Besonders dankbar bin ich unseren Jobticketfirmen: sie gehen den Weg in das Deutschlandticket mit und unterbreiten damit ihren Arbeitnehmern ein unschlagbar günstiges Angebot zur Nutzung des ÖPNV.“

Das Deutschlandticket ist ein bundesweit gültiges Abonnement für Fahrten im Nahverkehr für 49 Euro pro Monat, das monatlich gekündigt werden kann. Es gilt für eine Person in allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs und damit auch im Verbundgebiet des VRN. Das Deutschlandticket gilt damit auch in den Ruftaxi- und Linienbedarfsverkehren. Es berechtigt zu Fahrten in der 2. Klasse. Ein Übergang in die 1. Wagenklasse ist möglich, wenn die örtlichen Verkehrsverbünde diese Möglichkeit anbieten. Für Fahrten im Gebiet des VRN kann die 1. Klasse genutzt werden, wenn eine 1. Klasse-Zuschlagkarte gelöst wird.

Im bwtarif wird zum Deutschlandticket ein in ganz Baden-Württemberg gültiger 1. Klasse-Zuschlag in Höhe von 49,00 pro Monat angeboten. Auch dieser 1. Klasse-Zuschlag wird bei Fahrten im Verbundgebiet des VRN anerkannt.

Ausgabemedium

Auf Wunsch der Bundesregierung soll das Deutschlandticket grundsätzlich digital erhältlich sein, d. h. entweder als Handy-Ticket auf dem Smartphone oder in Form einer Chipkarte. Übergangsweise kann das Deutschlandticket bis zum Ende des Jahres 2023 auch als analoger Fahrschein auf Papier ausgegeben werden. Im VRN wird es diese drei Varianten geben sowie übergangsweise noch die bisher verwendeten Plastikkarten und Tickets zum selbst ausdrucken (print@home). Allerdings bieten nicht alle Verkehrsunternehmen alle Varianten an.

Ticket-Abonnentinnen und -Abonnenten, die automatisch auf das Deutschlandticket umgestellt werden und deren neues Ticket nicht bis zum 1. Mai zugestellt wurde, können ihre bisherige Jahreskarte bis zum Erhalt des neuen Tickets übergangsweise verbundweit weiter nutzen.

Kaufmöglichkeiten

Das Deutschlandticket gibt es im Vorverkauf bereits seit dem 3. April. Zu kaufen ist das neue Tarifangebot über die Online-Shops der Verkehrsunternehmen oder ganz einfach und flexibel über die myVRN-App und selbstverständlich auch in den Verkaufsstellen und Mobilitätszentralen der Verkehrsunternehmen im VRN.

VRN-Service

Alle aktuellen Informationen zum Deutschlandticket auf der VRN-Homepage unter https://www.vrn.de/news/artikel/00687/index.html.

Weitere Informationen, Fahrpläne sowie eine detaillierte Fahrplanauskunft unter www.vrn.de oder in der myVRN-App, die App für individuelle Mobilität, mit Ticketkauf-Funktion sowie Auskünften zu Bike- und CarSharingangeboten.

Text/Foto: vrn

Werbung
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • pressemeier
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • Goldankauf Wiesloch
  • Pressearbeit PR Agentur RPM
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung