18.4 C
Mannheim
Dienstag, Juni 25, 2024
StartAktuell Headline477. Bohrer- und Katharinenmarkt: Vorfreude auf Neckargemünds traditionsreiches Volksfest

477. Bohrer- und Katharinenmarkt: Vorfreude auf Neckargemünds traditionsreiches Volksfest

Vom 3. bis 7. November 2023 feiert Neckargemünd in diesem Jahr seinen traditionellen Bohrer- und Katharinenmarkt. Das Volksfest präsentiert sich so bunt und reichhaltig, wie der Herbst nur sein kann, mit verschiedenen Fahrgeschäften für Groß und Klein und viel Stimmung und guter Laune auf dem Festplatz unter der Friedensbrücke, dem Lohplatz und dem Hanfmarkt. Das letzte Fest im Reigen der Jahrmärkte und Kerwen im weiten Umkreis ist ein echtes Highlight in der Region, auf das sich die Neckargemünder und ihre Gäste schon lange freuen.

Wie schon im letzten Jahr erwartet die Besucher auf dem Festplatz ein gemütliches Winterdorf und eine Festbühne, und auch der beliebte Festwirt Tilman Werner und seine Dachsenfranz Biermanufaktur haben viel für die Gäste vorbereitet.

Die zahlreichen Verkaufsstände und Fahrgeschäfte sind bestens für den Ansturm der Besucher gerüstet. Zünftige bis rockige Musik und ein abwechslungsreiches Programm sorgen für beste Volksfeststimmung bei Jung und Alt.

Werbung

Bürgermeister Frank Volk freut sich schon: „Der Bohrermarkt ist DAS Fest der Neckargemünder, das in den dunklen Herbsttagen noch einmal so richtig zum Feiern einlädt. Ich freue mich schon auf viele gute Gespräche und schöne Momente.“

Los geht es am Freitag, dem 3. November: Der beliebte Abendbummel stimmt bereits am frühen Abend auf den Bohrermarkt ein und bringt mit seinem Motto „Neckargemünd erleuchtet“ Lichterglanz in die Altstadt. Beim entspannten Flanieren darf nach Herzenslust geshoppt und geschlemmt werden.

Mit dem traditionellen Fassbieranstich eröffnen Bürgermeister Frank Volk und Festwirt Tilman Werner gemeinsam um 19:30 Uhr das Festwochenende, wie sich’s gehört mit zünftigen Klängen der Trachtenkapelle Dilsberg, die nach dem Salutschießen der Schützengesellschaft auch durch den weiteren Abend begleiten.

Am Samstagnachmittag um 14:00 Uhr lockt der 50. Nationale Berglauf alle auf den Berg, die sich anstatt- oder vor – dem Bohrermarkttreiben noch einmal richtig anstrengen wollen. In bewährter Weise organisiert die Leichtathletikgemeinschaft den Lauf über 11,8 km (mit Run&Bike-Teamwertung) zum Königstuhl; Start ist an der Banngartenhalle.

Von 14:30 – 18:00 Uhr sind die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger aus der Kernstadt in der schön geheizten und geschmückten Aula des Schulzentrums Gäste der Stadt beim Seniorennachmittag. Nachdem die Aula viel behaglicher ist, jedoch weniger Platz bietet als das Festzelt der früheren Jahre, gibt es in diesem Jahr zwei Termine: am Sonntag lädt die Stadt dann die Seniorinnen und Senioren der Ortsteile ein. Zur besseren Planung ist Voranmeldung bis spätestens 27.10. bei der Seniorenbeauftragten erforderlich: tharakan@neckargemuend.de oder per Telefon: 06223 804-100. Es spielt der Musikverein Trachtenkapelle Dilsberg, die Tanzgruppen der Neckargemünder Karnevalsgesellschaft (NKG) treten auf und die ältesten Festteilnehmer werden geehrt. Und natürlich gibt es die gute Gelegenheit, sich bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde auszutauschen.

Am Abend heizt ab 20 Uhr die Band „Gonzo’s Jam“ bei der Rock-Partynacht dem Publikum ordentlich ein.

Am Sonntagvormittag feiern die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, musikalisch stimmungsvoll umrahmt, um 10 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in der St-Ulrichskirche an der Hauptstraße, ganz in der Nähe des Festgeländes.

Ab 11:00 Uhr geht’s auf dem Festplatz wieder rund mit einem Jazz-Frühstück.

Am Sonntagmittag von 13 – 18 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Altstadt-Geschäfte mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Es gibt viel zu entdecken, und beim gemütlichen Shoppen und Bummeln für die ganze Familie kann man sich ein paar Wünsche erfüllen, oder schon einmal für die Weihnachtsgeschenke eindecken.

Von 14:30 – 18:00 Uhr findet der zweite Seniorennachmittag für die Bürgerinnen und Bürger der Ortsteile statt. Auch hier gilt: bitte bis spätestens 27.10. bei der Seniorenbeauftragten anmelden: tharakan@neckargemuend.de oder per Telefon: 06223 804-100.

Am Montag treffen sich ab 12 Uhr Firmen, Behörden und Institutionen aus Stadt und Region zum traditionellen Behörden- und Firmennachmittag auf dem Festplatz, bei dem allerlei Spezialitäten auf die Besucher warten: eine gute Gelegenheit für’s Netzwerken und den Austausch untereinander.

Der Dienstag ist „Familientag“. Ab 12 Uhr bieten die Fahrgeschäfte vergünstigte Angebote an.

Auf der Bühne gibt’s beim beliebten Kindernachmittag ein buntes Programm für Kinder und direkt im Anschluss um 18:15 Uhr beginnt die Aufstellung zum Martinszug ganz nah auf der Evian-Brücke Ecke Elsenzweg. Der Zugweg führt über die Bahnhofstraße zur Hauptstraße bis hin zur Julius-Menzer-Straße. Der Ausklang mit St. Martin, Bettler und Musik findet im Menzerpark statt.

Wie immer ist an allen Tagen bestens für das leibliche Wohl gesorgt, auch der Vergnügungspark lädt täglich zum Besuch ein. Für die Sicherheit der Besucher sorgen auf bewährte Weise die Polizei, ein Sicherheitsdienst, auch nachts, und der Sanitätsdienst des DRK. So wird der Bohrer- und Katharinenmarkt gewiss auch in diesem Jahr wieder zum Treffpunkt für die Neckargemünder und zahlreiche Gäste aus Nah und Fern.

Hintergrund

Nicht nur als Volksfest ist der Bohrer- und Katharinenmarkt von großer Bedeutung in Neckargemünd, sondern er ist auch ein geschichtsträchtiges Ereignis mit langer Tradition: Der Markt ist eines der wenigen Feste der Region, das schon seit 477 Jahren regelmäßig veranstaltet wird. Früher wurde der Katharinenmarkt am Tage der Heiligen Katharina, dem 25. November, abgehalten. Die Heilige Katharina ist die Patronin der holzverarbeitenden Handwerker. Dies weist auf die ursprüngliche Bedeutung des Marktes als Handwerksmarkt hin. Eben diese Handwerker, die am Tage des Katharinenmarktes in Neckargemünd ihre Erzeugnisse vom Kochlöffel bis zum Spinnrad zum Kauf anboten, wurden einst auch „Bohrer“ genannt, nach dem für sie unentbehrlichen Werkzeug, dem Bohrer – daher auch der Name „Bohrermarkt“.

Quelle: Stadtverwaltung Neckargemünd

Werbung
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • pressemeier
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Goldankauf Wiesloch
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • Pressearbeit PR Agentur RPM

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung