7.6 C
Mannheim
Dienstag, November 29, 2022
StartAktuell HeadlineAleksandra Mikulskas Heimspiel

Aleksandra Mikulskas Heimspiel

Die international gefeierte Pianistin tritt am 9. Dezember erstmals in der Weinheimer Stadthalle auf – „Im Rausch des Tanzes“

Weinheim. Die Anwohner im kleinen Weinheimer Odenwald-Ortsteil Ritschweier haben großes Glück. Manchmal im Sommer, wenn Aleksandra Mikulska beim Üben am Klavier das Fenster ihres Hauses öffnet, werden die Nachbarn zu begeisterten Ohrenzeugen ihrer Kunst. Denn Aleksandra Mikulska (40) gehört zu den besten klassischen Pianistinnen der Welt. Sie tritt auf großen interationalen Festivals auf – und jetzt am Donnerstag, 9. Dezember, erstmals in ihrer Wahlheimatstadt Weinheim. Sie bildet den Jahresschlusspunkt der Kammermusik von „Weinheim macht Theater“.

Werbung

Sie spielt auf dem Flügel ihr aktuelles Konzertprogramm „Im Rausch des Tanzes“ mit Werken von Karol Szymanowski, Julian Fontana, Frédéric Chopin und Ludwig van Beethoven.

Es ist das erste livehaftige Heimspiel der 1981 in Polen geborenen Weltklasse-Pianistin, seit sie in den Odenwald gezogen ist. Im März 2020 gehörte sie zu den Künstlern, die spontan den „Zweiburgenstream“ aus der Alten Druckerei gestalteten; sie hat damals nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Schon als Kind in Polen besuchte sie die Hochbegabtenklasse des Musikgymnasiums, kam mit 16 Jahren an die Städtische Musikschule nach Mannheim, studierte später in Karlsruhe, Imola und Hannover. Aleksandra Mikulska, die auch Präsidentin der deutschen Chopin-Gesellschaft ist, tritt auf großen internationalen Festivals auf. Seit wenigen Wochen ist Aleksandra Mikulska auch Professorin an der Musikhochschule in Dresden.

Ihre Interpretationen wurden mit zahlreichen internationalen Prämierungen ausgezeichnet, darunter dem Sonderpreis als beste polnische Pianistin beim XV. Internationalen Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Warschau. Die Fachwelt sagt, Aleksandra Mikulska vereine die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem einmaligen, persönlichen und unverwechselbaren Stil. Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer polnischen Heimat.

Aleksandra Mikulska am Donnerstag, 9. Dezember bei „Weinheim macht Theater“ in der Stadthalle. Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Es gilt die 2G plus-Regel. Karten für alle Veranstaltungen von „Weinheim macht Theater“ gibt es auf www.reservix.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen, Fragen beantwortet Martin Grieb, Kulturbüro der Stadt Weinheim, Telefon 06201-82 204 oder m.grieb@weinheim,de

Mehr Infos auf www.weinheim.de

Quelle: Stadtverwaltung Weinheim

Werbung
  • Frieden und Freiheit
  • Strom Privat MediumRectangle

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Strom Privat MediumRectangle

Am beliebtesten

Werbung