20.5 C
Mannheim
Sonntag, April 14, 2024
StartAktuell HeadlineBUGA 2023 in Mannheim: 2,1 Millionen Besucher erwartet

BUGA 2023 in Mannheim: 2,1 Millionen Besucher erwartet

Von 14. April bis 08. Oktober ist Mannheim Gastgeber der Bundesgartenschau 2023. Geplant ist ein Programm mit über 5.000 Veranstaltungen.

Bunte Blumenschau, ausgelassenes Sommerfest und spannendes Experimentierfeld in einem: Vom 14. April bis zum 08. Oktober 2023 ist Bundesgartenschau in Mannheim. Für die Stadt und für alle Besucherinnen und Besucher bietet die BUGA beste Aussichten.

Denn zwei Gelände in Mannheim werden zum Schauplatz für die BUGA 23: Der Luisenpark und das Spinelli-Gelände zwischen Feudenheim und Käfertal. Im Zuge der BUGA 23 wird der Luisenpark um 3.000 Quadratmeter Fläche erweitert und es entsteht eine neue Parkmitte in organischen Formen.

Werbung
Drohnenführerschein A2
Neue Parkmittte Luisenpark – Foto/Rendering: BEZ + KOCK Architekten / Mannheim BUGA23

Mannheim erneuter Gastgeber der Bundesgartenschau

Bereits 1975 fand die erste BUGA im Luisenpark in Mannheim statt. Durch die Veranstaltung wurden umfangreiche Veränderungen vorgenommen, deren positive Auswirkungen bis heute anhalten:

  • Die Vogelinsel im Kutzerweiher wurde ausgebaut
  • Ein Gebirgsbach angelegt, sowie Dahlien-, Heide-, Farn- und Exotengärten neu konzipiert
  • Verschiedene Freizeit- und Spielanlagen erreichtet
  • Streicheltiergehege angelegt
  • ein Seerestaurant und ein Freizeithaus erbaut

Konzept der Nachhaltigkeit und Vielfältigkeit

Die Bundesgartenschau soll ein Experimentierfeld für nachhaltiges Zusammenleben sein – sie ist Gartenschau und städtebauliche Entwicklung zugleich. Geplant ist ein Programm mit etwa 5.000 Veranstaltungen mit etwa 2,1 Millionen zu erwartenden Besuchern.

Eine Seilbahn schließt den Luisenpark an, der zentraler Veranstaltungsort der Mannheimer Bundesgartenschau im Jahr 1975 war. Die BUGA 23 ist sowohl Gartenschau als auch städtebauliche Entwicklung mit Raum für neue Ideen und Teil des Grünzugs Nordost, der 230 Hektar Grünflächen bis in die Mannheimer Innenstadt miteinander verbindet. Mehr als 62 Hektar Fläche auf dem ehemaligen Kasernengelände Spinelli werden entsiegelt und zur Bundesgartenschau 2023 neu gestaltet.

Die Seilbahn befindet sich bereits im Probebetrieb

Die Anzeichen dafür, dass die Bundesgartenschau in Mannheim schon bald startet, sind unübersehbar. Der Seilbahn zwischen dem Luisenpark und dem Spinellipark fährt schon ab und an im Probebetrieb.

Erstaunlich: Die Seilbahn hat eine Länge von 2,2 km und transportiert in nur 8 Minuten bis zu 2.800 Fahrgäste pro Stunde.

Seilbahn fährt ausschließlich während der BUGA

Die Seilbahn bleibt jedoch nicht für immer beständig. Es handelt sich bei der Seilbahn um eine Leihgabe für die Dauer der Bundesgartenschau. Die Leihgabe ist einer der Gründe, warum die Seilbahn nach 178 Tagen wieder abgebaut werden soll. Vor allem aber kann die Seilbahn durch die langfristigen Kosten nicht dauerhaft bleiben.

Bau der Anlage kostet acht Millionen Euro

Nach Angaben der BUGA soll der Bau der Seilbahnanlage knapp 8 Millionen gekostet haben. Es handelt sich um eine Einseilumlaufbahn mit 64 barrierefreien Kabinen. Mit dieser können etwa 2.800 Fahrgäste pro Stunde befördert werden. Ab April 2023 werden die ersten Besucher die Seilbahn nutzen können.

Viel Fläche für viel Abwechslung

Es entsteht ein neues Naherholungsgebiet, das vom Käfertaler Wald über die Vogelstang-Seen, das Bundesgartenschau-Gelände Spinelli und die Feudenheimer Au bis zum Luisenpark reicht. Es schafft einen klimatologisch wichtigen Frischluftkorridor zum Neckar, der das Stadtklima positiv verändern wird. Darüber hinaus werden mit einem modernen Radwegenetz gleich mehrere Stadtteile an die Innenstadt angebunden sowie vorhandene Biotopflächen behutsam integriert. Gleichzeitig wird das Gelände der Bundesgartenschau mit rund 62 Hektar eines der größten Artenschutzgebiete in der Metropolregion Rhein-Neckar. Es bietet einen Schutzraum beispielsweise für Mauereidechsen sowie verschiedene Vogel- und Wildbienenarten. Zentrales Gebäude wird die sogenannte „U-Halle“, die von der US Army für die Lagerung von Material verwendet wurde. Durch ihre Größe von 20.000 Quadratmetern bietet sie sich für Blumen- Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Gastronomie sowie Freizeit- und Sport-Veranstaltungen an.


Fakten und Zahlen zur BUGA in Mannheim

Text: MR

Werbung
  • Goldankauf Wiesloch
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • pressemeier
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Pressearbeit PR Agentur RPM

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung