18.4 C
Mannheim
Dienstag, Mai 21, 2024
StartAllgemeinReisetipp Straßburg

Reisetipp Straßburg

Kunst der Moderne in der elsässischen Metropole

Straßburg, Aubette

Straßburg an sich mag kein Geheimtipp sein, dagegen sprechen sicherlich schon die Touristenmassen. Was jedoch wenigen bekannt ist, ist dass Straßburg abseits der ausgetretenen Pfade einige Schätze moderner Kunst zu bieten hat. Begibt man sich zum zentralen Place Kleber findet man dort neben Starbucks einen unscheinbaren kleinen Eingang mit der Aufschrift Aubette. Dieses Gebäude aus dem 18. Jahrhundert war ursprünglich ein Militärbau. In den 20er Jahren wurde dieses Gebäude zu einem vierstöckigen Unterhaltskomplex ausgebaut, zum dem ein Kino, Restaurants, Cafes, Festsäle usw. gehörten. Den Auftrag zur Umgestaltung des historischen Gebäudes erhielt die Künstlerin Sophie Taeuber-Arp, die für die Umsetzung Hans Arp und Theo von Doesborg hinzuzog. Entstanden ist ein durchkomponiertes Gesamtkunstwerk damals moderner Kunst und Innenarchitektur. Doch leider verwahrloste der Komplex zunehmen. 1994 begann man, ihn aufgrund zeitgenössischer Fotografieren zu renovieren. Heute kann man zumindest die erste Etage wieder im Originalzustand besichtigen. Ein schöneres Beispiel avantgardistischen Designs wird sich wohl kaum finden lassen.

Straßburg, Aubette
Straßburg, Aubette

Direkt am Place Kleber in einer Seitengasse findet man das Restaurant Floderer. Von außen wirkt es relativ unscheinbar, aber wenn man es betritt, taucht man in die Welt des Jugendstils ein. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Das Restaurant ist besonders für Fisch und Meeresfrüchte bekannt.

Werbung

Von dort aus kann man frisch gestärkt zu einem kleinen Spaziergang zum etwas außerhalb gelegenen Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst aufbrechen. Dabei flaniert man durch das idyllische Petite France und überquert die überdachte Brücke, die auch Heimat für viele Steinskulpturen geworden ist. Das Museum ist architektonisch sehr beeindruckend. Das Gebäude hat ein sehr großes und helles Mittelschiff. Links befinden sich die Dauerausstellungen zur klassischen Moderne, beginnend mit den Impressionisten des 19. Jahrhunderts. Es gibt ebenfalls eine Dauerausstellung zu Gustave Dore. Auch auf die Aubette wird dort noch einmal Bezug genommen. Rechter Hand finden sich Räumlichkeiten für Sonderausstellungen.

Straßburg, Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst
Straßburg, Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst

Pflichtprogramm in Straßburg ist auf jeden Fall das Museum Tomi Ungerer. Hier findet sich eine Werkschau des elsässischen Illustrators, aber auch seine selbstgebauten Nonsens-Maschinen. Im ersten Stock werden wechselnde Sonderausstellungen gezeigt.

Museum Tomi Ungerer, Straßburg
Werbung
  • Goldsparbox und Goldsparen
  • Goldankauf Wiesloch
  • pressemeier
  • berlin 2024 love ´ revolution t-shirt
  • Wahlen 2024 - Jetzt Wahlwerbung buchen
  • oelwelt24 Sonnenblumenöl
  • Pressearbeit PR Agentur RPM

Werbung

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Am beliebtesten

Werbung